Ticino

 

Der Kanton Tessin finde ich Persöhnlich einer der schönsten Kantone der Schweiz. Es ist ein super Ferienort, aber es ist es natürlich auch Wert wenn man nur übers Wochenende dort hin geht. In Lugano ist das Swiss Miniatur. Es lohnt sich das einmal anschauen zugehen. Der Lago Maggiore ist ein sehr schöner See. Mit dem Schiff  ist es sehr entspannend über den See zu fahren.

 

Der Kanton Tessin ist auch bekannt für den Gotthard-Tunnel von der Deutsch-Schweiz bis in die Italienisch sprechende Schweiz. Man hört oft im Radio das es vor dem Gotthard-Tunnel Stau hat. Manchmal 5 Kilometer, manchmal 12 Km oder sogar 20 Km. Den Stau entsteht meistens durch Unfälle, Ferien-Verkehr, Pannenfahrzeuge oder einfach nur Verkehrsüberlastung.

Lugano

        Brand im Gotthardtunnel 2001

 Verzasca Staumauer

 

Castelgrande in Bellinzona

Lago Maggiore

Tenero

In Tenero ist das grösste Sportcenter der Schweiz. Im Mai gehe ich mit

meiner Schulklasse nach Tenero ins Tessin. Wir verbringen dort eine

Woche in diesem Sportcenter. Ich hoffe das es spass machen wird.

Wie das es dann dort wirklich war Erzähl ich euch nach dem Sportlager.

Letzte Woche war es soweit wir reisten am Montag Morgen, den 15.05.06,

 mit dem Zug nach Tenero ab. Und am Freitag, dem 19.05.06, kamen wir wieder

in Triengen um 17.36 Uhr an.

In Tenero war es sehr Lustig und auch Anstengend.

Jetzt zeige ich euch einmal ein Paar Bilder von Orten die wir Besuchten.

 

Das ist die Castel Grande sie Besuchten wir am Dienstag. Es ist eine sehr

schöne Burg. Wir blieben nicht lange in dieser Burg sondern gingen schnell

 wieder hinaus und hatten dann noch Zeit für uns in Bellinzona.

Auf diesem Bild seht ihr die Piazza Grande. Auch sie Besuchten wir. Aber nicht am

 gleichen Tag sondern am Donnerstag. Wie bei der Castel Grande hatten wir

nachher noch Zeit für uns selber.

Das ist die Valle Verzasca. Am Mittwoch machten wir eine Wanderung die den

 ganzen Tag dauerte. Hier kamen wir auch vorbei und machte drei Stunden Mittag.

Das Wasser war ziehmlich kalt darum durften wir auch nicht darin schwimmen gehen.

 Hier an diesem Platz hatten wir sehr viel Spass und fanden auch zeivertreib für die

drei Stunden.

Wie ihr bei den oberen Bilder vielleich schon gesehen habt war dort schon ein

 Bild der Verzasca Staumauer. Auch sie Besuchten wir. Von dieser mauer aus kann

 man Bugie Jumping machen. Wenn wir, die Schüler, 250.- zusammen getan hätten,

 dann wäre unser Lehrer Lukas Banholzer von dieser Mauer gesprungen.  Wir

brachten die 250.- aber nicht zusammen. Der andere Lehrer von uns, Herr Cattin,

liess einen Apfel hinunter fallen und stoppte die Zeit. Der Apfel schlug in zirka 7,6

 sekunden unten auf. Man sah genau noch wie er zu Apfelmus zerschlug. Ich selber

 würde da für kein Geld runter springen, denn wenn irgend etwas schief gehen

würde, wie zum Beispie das, das Seil zu lang ist oder das Seil reisst oder sonst

irgend was, bekommt man das geld doch nicht, weil man dann tot ist. Und dieser

jemand der dann einem das Geld geben würde, würde dann sicher dafür sorgen

das was schief geht. Nur aus diesem Grund würde ich nicht runter springen


Letzte Aktualisierung : Mittwoch, 14. Februar 2007 11:57:54
 
© Copyright
 by Labrador